Netzathleten Partner

Hüftschnupfen (Coxitis fugax)

Geschrieben von: Dr. med. Herbert Renz-Polster, Dr. med. Nicole Menche, Dr. med. Arne Schäffler
Dienstag, den 07. Oktober 2008 um 12:34 Uhr
Beitragsseiten
Hüftschnupfen (Coxitis fugax)
Das Wichtigste aus der Medizin
Alle Seiten
Häufigkeit: Häufigkeit 4 von 5: Häufig

Beim sog. Hüftschnupfen (= Coxitis fugax) kommt es, wahrscheinlich ausgelöst durch einen Virusinfekt, zu einer kurzzeitigen Entzündung der Hüftgelenkskapsel.

Der Hüftschnupfen ist die häufigste kindliche Hüfterkrankung überhaupt. Er tritt vor allem im Kindergarten- und frühen Grundschulalter auf, bei Jungen häufiger als bei Mädchen.

Leitbeschwerden

  • Plötzlich einsetzende Schmerzen in Hüfte oder Knie mit schmerzbedingtem Hinken
  • Keine Allgemeinbeschwerden, kein Fieber
  • Möglicherweise Infekt bis zu ca. 3 Wochen zuvor

Wann zum Arzt

Am nächsten Tag, wenn

  • Ihr Kind Schmerzen in Hüfte oder Knie hat, sich aber ansonsten wohl fühlt (bis zum Arzttermin keinen Sport treiben, sondern schonen lassen).

Heute noch, wenn

  • Ihr Kind zusätzlich zu den Hüftschmerzen Fieber hat, aber keine weiteren Zeichen eines Virusinfektes wie etwa Husten oder Schnupfen – dies ist ein möglicher Hinweis auf eine Hüftentzündung durch Bakterien.

Sofort, wenn

  • Ihr Kind das betroffene Bein gar nicht mehr belasten kann.


Aktualisiert ( Donnerstag, den 29. Januar 2015 um 13:33 Uhr )