Netzathleten Partner

Darmverschluss (Ileus)

Geschrieben von: Dr. med. Herbert Renz-Polster, Dr. med. Nicole Menche, Dr. med. Arne Schäffler
Dienstag, den 07. Oktober 2008 um 10:05 Uhr
Beitragsseiten
Darmverschluss (Ileus)
Das Wichtigste aus der Medizin
Alle Seiten
Häufigkeit: Häufigkeit 2 von 5: Eher selten

Bei einem Darmverschluss (= Ileus) ist die Darmpassage aus den unterschiedlichsten Gründen unterbrochen. Ein Ileus ist stets ein Notfall und macht eine sofortige ärztliche Behandlung im Krankenhaus erforderlich.

Leitbeschwerden

  • Bauchschmerzen, die sich bei Säuglingen durch anhaltendes Schreien äußern
  • Übelkeit, Erbrechen (bei fortgeschrittenen Formen kotig)
  • Aufgetriebener, möglicherweise druckschmerzhafter Bauch
  • Fehlender Stuhlgang, dabei jedoch möglicherweise Abgang von Blut oder Schleim
  • Zunehmend schlechteres Allgemeinbefinden, Zeichen der Austrocknung und des Schocks .
  • Möglicherweise (je nach Ursache) aufgeblähter oder angespannter (»harter«) Bauch

Wann zum Arzt

Noch heute, wenn

  • Ihr Baby über Stunden ohne erkennbare Ursache schreit.
  • Ihr Baby mehrmals hintereinander erbricht.

Sofort, wenn

  • Die Beschwerden Ihres Kindes zu einem Ileus passen, insbesondere, wenn es erbricht und dabei zunehmend schläfrig wird und »verfällt«.


Aktualisiert ( Donnerstag, den 29. Januar 2015 um 12:57 Uhr )