Netzathleten Partner

Blutarmut

Geschrieben von: Dr. med. Herbert Renz-Polster, Dr. med. Nicole Menche, Dr. med. Arne Schäffler
Dienstag, den 07. Oktober 2008 um 09:12 Uhr
Beitragsseiten
Blutarmut
Das Wichtigste aus der Medizin
Das macht der Arzt
Alle Seiten
Häufigkeit: Häufigkeit 3 von 5: Mittelhäufig

Bei einer Blutarmut (= Anämie) ist der rote Blutfarbstoff und meist auch die Zahl der roten Blutkörperchen vermindert.

Leitbeschwerden

  • Meist gar keine Beschwerden
  • Möglicherweise Müdigkeit, Spielunlust, Appetitlosigkeit
  • Möglicherweise Blässe der Haut, Lippen und Nägel
  • Möglicherweise Schwindel, z. B. beim Aufstehen aus dem Liegen oder der Hocke
  • Möglicherweise verminderte körperliche Belastbarkeit mit sehr raschem Pulsanstieg und Atemnot bei körperlicher Anstrengung

Wann zum Arzt

In den nächsten Tagen, wenn

  • Die Beschwerden Ihres Kindes zu einer Blutarmut passen.

Noch heute, wenn

  • Ihr Kind stecknadelkopfgroße bis flächige rote Flecken am Körper hat (Petechien), sie weisen möglicherweise auf Hautblutungen hin.


Aktualisiert ( Donnerstag, den 29. Januar 2015 um 12:44 Uhr )